rEA BW Termine

Hier finden Sie Übersicht über alle aktuellen Termine. Sollten Sie Fragen zu einer Veranstaltung haben, können Sie uns gerne über uns gerne kontaktieren.

Photovoltaik – Wann rechnet es sich?

Datum:
18. Mai 2022

Uhrzeit:
18:00 bis 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Online

Weitere Informationen finden Sie hier

Beschreibung der Veranstaltung:

Momentan erfährt die Photovoltaik eine erhöhte Nachfrage. Doch oft gibt es noch einige offene Fragen: Wann ist meine Anlage lohnenswert bzw. eine zukunftsfähige Investition? Eignet sich mein Dach hinsichtlich Ausrichtung und Neigung? Wie viel Potenzial passt auf mein Dach? Was sind die aktuellen Kosten für eine Anlage?

Unser Referent Kim Schenk von der Hummel Systemhaus GmbH gibt Ihnen in der Veranstaltung einen Einblick in die allgemeinen Fragen der Photovoltaik und wird Ihnen Klarheit verschaffen – Hemmnisse ausräumen, Photovoltaik als erneuerbaren Energieträger für Ihr Wohngebäude einzusetzen.

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist ca. zwei Wochen vor Veranstaltungstag möglich.

Musterverträge zur Unterstützung der Abwärme-Erschließung

Datum:
23. Mai 2022

Uhrzeit:
14:00 bis 15:30 Uhr

Veranstaltungsort: Online

Weitere Informationen finden Sie hier

Beschreibung der Veranstaltung:

Am 23. Mai 2022, zwischen 14:00 – 15:30 Uhr, stellt die Landesenergieagentur KEA-BW in einem Webinar Musterverträge zur Unterstützung der Abwärme-Erschließung aus Gewerbe- und Industriebetrieben in Wärmenetzen sowie Best-Practice-Beispiele von Abwärme-Kooperationen aus der Praxis vor.
Agenda:

  • Begrüßung (KEA-BW)
  • Kurzbericht Wärmebündnis Kehl-Straßburg (KEA-BW)
  • Rahmenbedingungen für die Abwärme-Erschließung in Wärmenetzen (KEA-BW)
  • Einführung in die Musterverträge (Hans-Christoph Thomale, Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft)
  • Best Practice-Beispiel: Zehn Jahre Fernwärme aus der Mineralölraffinerie Oberrhein in Karlsruhe (Manuel Rink, Stadtwerke Karlsruhe)

Im Anschluss an die Vorstellung wird ausgiebig Zeit für Rückfragen und die Diskussion sein. Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeitende von Kommunen, Stadtwerken und Energiedienstleistern, Unternehmen sowie Planungsbüros im Bereich Abwärmenutzung und kommunale Wärmeplanung. Die KEA-BW ist Ausrichterin der kostenfreien Online-Veranstaltung. Informationen zu den Musterverträgen finden Sie hier.

XXII. Forum kommunales Energiemanagement Baden-Württemberg

Datum:
25. Mai 2022

Uhrzeit:
09:30 bis 16:30 Uhr

Veranstaltungsort: Sparkassenakademie Baden-Württemberg

Pariser Platz 3A in 70173 Stuttgart

Weitere Informationen finden Sie hier

Beschreibung der Veranstaltung:

Das Thema des diesjährigen Forums ist: Klimaneutraler Gebäudebestand in der Kommune

Um die von der Landesregierung gesteckten Klimaschutzziele zu erreichen, sollen gemäß Klimaschutzgesetz Baden-Württemberg die Kommunalverwaltungen bis zum Jahr 2040 klimaneutral sein. Die Landesverwaltung strebt dies schon bis zum Jahr 2030 an.

Das Land und die kommunalen Landesverbände verfolgen dieses Ziel gemeinsam, insbesondere mit den rund 455 Kommunen, die dem Klimaschutzpakt beigetreten sind und sich dazu schriftlich verpflichtet haben.

Haben Sie sich auch schon gefragt, wie Klimaneutralität für eine Kommunalverwaltung definiert ist, welche Einzelmaßnahmen unbedingt dazu gehören, wie man vom bauteil- und abschnittsweisen Sanieren zu einem nachhaltigen Modernisierungskonzept kommt? Welche fehlenden Randbedingungen könnten das Vorhaben zum Scheitern bringen?

Diese und weitere Fragestellungen wollen wir mit Ihnen gemeinsam am 25.05.2022 diskutieren.

Im Nachgang zur Veranstaltung bereitet das Kompetenzzentrum Energiemanagement die Ergebnisse auf, erstellt Arbeitshilfen und stellt die Unterlagen allen kommunalen Akteuren auf der Internetseite des Kompetenzzentrums Energiemanagement zur Verfügung.

Photovoltaik und Gründach – Eine gewinnbringende Ergänzung

Datum:
22. Juni 2022

Uhrzeit:
18:00 bis 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Online

Weitere Informationen finden Sie hier

Beschreibung der Veranstaltung:

Mit dem neu novellierten Klimaschutzgesetz besteht die PV-Pflicht für Dachflächen auf Nichtwohngebäuden und auf neuen offenen Parkplätzen. In Verbindung damit, dass immer mehr Städte bebaut werden und somit der Versiegelungsgrad steigt, besteht nun immer mehr Bedarf an Ausgleichsflächen in Form von Grünflachen. Denn so wird das Stadtklima aufrechterhalten und neuer Lebensraum für Tiere geschaffen.

Eine zukunftsweisende Stadtentwicklung sieht deshalb vor, bei der innerstädtischen Entwicklung von Wirtschaftsunternehmen bei Bebauung darauf zu achten, dass zeitglich der erforderliche Ausgleich von verlorenem Naturraum bspw. durch eine kompatible Dachnutzung gewährleistet ist. Aus diesem Ansatz heraus beleuchten wir die Kombination einer Photovoltaik-Anlage mit einem Gründach und den Mehrwert, der daraus für die Unternehmen resultiert im Sinne des neuen Klimaschutzgesetzes nach § 8a und § 8b.

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist ca. zwei Wochen vor Veranstaltungstag möglich.

KEM Talk #25: Ganzheitliche energetische Gebäudesanierung im Wandel der Zeit. Ein Erfahrungsbericht aus 20 Jahren Tätigkeit.

Datum:
01. Juli 2022

Uhrzeit:
10:00 bis 11:00 Uhr

Veranstaltungsort: Online

Weitere Informationen finden Sie hier

Beschreibung der Veranstaltung:

Der Beitrag beschreibt die Vorgehensweise zur ganzheitlichen Gebäudesanierung von der Vergangenheit bis heute. Darüber hinaus wird auf die aktuellen Anforderungen hinsichtlich der Umstellung der Gebäudebeheizung mit fossilen Brennstoffen hin zur klimaneutralen Wärmeversorgung von Liegenschaften eingegangen. Schlussendlich wird eine Kurzversion des Energieberichtes des Landkreises Northeim des Jahres 2020 zur Verdeutlichung des Erreichbaren vorgestellt.

Referent: Manfred Leschke, Landkreis Northeim, Niedersachsen

Zoom-Zugangslink: https://us06web.zoom.us/j/86478650870

Energietag der Klimagewerke 2022

Datum:
06. Juli 2022

Uhrzeit:
09:30 – 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Heilbronner Str. 43 in Stuttgart

Baden-Württembergischer Handwerkstag e.V.

Weitere Informationen finden Sie hier

Beschreibung der Veranstaltung:

Handwerkerinnen und Handwerker spielen eine entscheidende Rolle auf dem Weg zu einem klimaneutralen Gebäudebestand: Auf den Sanierungsbaustellen in Baden-Württemberg müssen dazu viele Gewerke Hand in Hand arbeiten.

Der erste Energietag von Zukunft Altbau richtet sich genau an diese „Klimagewerke“: das Schornsteinfeger-, Stuckateurs- und Dachdeckerhandwerk, das Zimmerer- und Holzbaugewerbe und die Fachleute aus Sanitär-Heizung-Klima, Glas-Fenster-Fassade sowie der Elektro- und Informationstechnik.

Verschaffen Sie sich bei der Premiere am 6. Juli 2022 einen Überblick über aktuelle Trends, neue Techniken und praktische Herausforderungen der energetischen Gebäudesanierung.  Erhalten Sie Einblicke in die Arbeitspraxis der anderen Klimagewerke. Und vernetzen Sie sich mit zukünftigen Geschäfts- und Kooperationspartnern.

Ein Update zur PV-Pflicht bei Nichtwohngebäuden

Datum:
06. Juli 2022

Uhrzeit:
18:00 bis 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Online

Weitere Informationen finden Sie hier

Beschreibung der Veranstaltung:

Für die notwendige Energiewende müssen wir die Erzeugung erneuerbaren Stroms ausbauen und die Nutzung fossiler Energieträger möglichst schnell reduzieren, gar ganz vermeiden. Eine zielorientierte Technologie ist hier Photovoltaik, die aus der Sonne nachhaltigen Strom erzeugt. Unternehmen und auch kleinere Betriebe bieten größtenteils große Flächen und zusätzlich einen großen Eigenverbrauch – absolut prädestiniert für den Einsatz dieses nachhaltigen Energieträgers. Durch den zu großen Teilen selbst verbrauchten Strom spart man zusätzlich zum Beitrag eines besseren Klimas auch Kosten ein.
Nun wird Pflicht was nicht nachteilig für Sie, aber gut für das Klima ist.

Seit dem 01. Januar 2022 gilt es gemäß der Photovoltaik-Pflicht-Verordnung für die Sparte „Nichtwohngebäude“ in Sachen Photovoltaik einige Neuerungen zu beachten. Diese Veranstaltung soll Ihnen Struktur zu den neuen Regelungen der PV-Pflicht bei Nichtwohngebäuden geben.

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist ca. zwei Wochen vor Veranstaltungstag möglich.

Fortbildung »energiemanager kommunal ®«

Datum:
ab Oktober 2022

6 Tage (jeweils ein Tag pro Monat)

Uhrzeit:
ganztägig

Veranstaltungsort:
wird rechtzeitig bekannt gegeben

weitere Informationen unter: Projekte 

Beschreibung der Veranstaltung:

Mit einem systematischen Energiemanagement lässt sich der Energieverbrauch in kommunalen Liegenschaften ohne Einsatz von Investitionen um 10% bis 20% senken. Dies setzt allerdings das Vorhandensein eines kommunalen Energiemanagers voraus, der alle Anforderungen, von der Betriebsführung von Anlagen, über die Organisation bis zum Controlling, sicher beherrscht bzw. ein Energieteam, auf das die einzelnen Aufgaben verteilt sind.

Im Lehrgang »energiemanager kommunal®« bekommen die Teilnehmer die Möglichkeit, professionelles Energiemanagement zu erlernen und sicher anzuwenden. Der Energieverbrauch in kommunalen Liegenschaften lässt sich damit erheblich reduzieren. Damit wird nicht nur ein Beitrag für den Klimaschutz geleistet, sondern auch der Kommunalhaushalt effizient und dauerhaft entlastet.